Heinz Otto Kamphues Heinz Otto Kamphues

Der deutsche Künstler Heinz-Otto Kamphues ist dabei, in der aktuellen Kunstszene eine ästhetische wie konzeptionell interessante Position zu besetzen. Fast 20 Jahre hat sich Kamphues vom Kunstbetrieb ferngehalten, hat dafür bewusst Wissenschaft von Umwelt und Natur getrieben. Das zeigt sich heute in der ästhetischen und konzeptionellen Fruchtbarkeit seiner Kunst. Seine in der existenziellen Erfahrung des Todes von Mensch und Natur konzipierten und produzierten Installationen, Objekte, Bilder, Graphiken präsentieren sich als ein überraschen eindringliches und künstlerisches Oeuvre von Format. Seine existenziell motivierten farb- und material-pathetisch angelegten Werke experimentieren eine Ästhetik des Todes, eine Magie des Sterbens der Zeitlichkeit. Sie greifen hierbei im Kreislauf von Leben und Sterben, ins Naturgesetzliche, ins Kosmische. Es ist eine Botschaft vom Sterben vom Tod, die mit fast unvermittelter blutiger, steinschwerer Brutalität auf den Betrachter zukommt. All sein Tun, seine Ziffern, Zeichen, seine Kästen, Krüge oder sein toter Wal in Dänemark, haben auch magischen Charakter, suchen Tod zu bannen, kosmische Kräfte frei zu setzen, zumindest den Tod als Lebensgesetz zu deklarieren.

Kamphues experimentiert eine totale, kosmische Dimensionierung von Kunst und Leben. Im archaisch-magischen Gestus dimensioniert Kamphues seine Bilder, Objekte und Installationen neu oder uralt, formuliert sie als transzendentale Medien. Sie werden zu fast magischen Ikonen.

Prof. Dr. Walter Israel

Heinz Otto Kamphues, Kuhfladen

Künstler: Heinz-Otto Kamphues
Titel: Kuhfladen
Technik: Multiple, 1996
125,-- EUR

Heinz Otto Kamphues, Stallpunkt
Heinz Otto Kamphues, Stallpunkt

Künstler: Heinz-Otto Kamphues
Titel: Stallpunkt
Technik: Multiple (Holzkiste mit Schiebedeckel), 1996
Auflage: 35
Preis auf Anfrage

Heinz Otto Kamphues, Der Kreislauf des Lebens

Künstler: Heinz-Otto Kamphues
Titel: Kreislauf des Lebens
Objektassemblage, 1999, Holz, Vogelkopf im Kasten mit Glas, 14x14 cm
Das Werk ist abgebildet im Katalog Natura Morte
900,-- EUR (mit Katalog)

Heinz Otto Kamphues, Seekiste

Künstler: Heinz-Otto Kamphues und Fernand Roda
Titel: Seekiste
Technik: Multiple (Holzkiste mit Deckel, Roda-Mischtechnik auf Leinwand, Kamphues Rocheneier), 1999, Auflage 40 Stück, signiert und nummeriert, Edition Artefakt Galerie, jetzt nur noch im Lydum Art Center erhältlich.
Das Werk ist abgebildet im Handbuch der Editionen
240,-- EUR